Tausendgüldenkraut - Erythraea centaurium


Als Verwandter des Enzians ist das Tausendgüldenkraut ebenso bitter.

Daher fördert es auch die Verdauungstätigkeit und regt die Bildung der Verdauungssäfte an.


Wirkungenstärkend,
AnwendungsgebieteAppetitlosigkeit,
Sodbrennen,
Verdaungsschwäche,
Stärkung des Immunsystems,
Nervenschwäche,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeBitterstoffglykoside, Erytaurin, Erythrocentaurin, Erythramin, Harz, ätherisches Öl,
SammelzeitJuli und August
Wirksame Pflanzenteiledas ganze Kraut
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr Info
Hinweise

Taubnessel Home - Up Teebaum