Alpenveilchen - Cyclamen purpurescens


Das Alpenveilchen ist eine Pflanzengattung mit mehreren Arten.

Es gibt das wilde Alpenveilchen und auch die bekannte Zimmerpflanze.

Das wilde Alpenveilchen steht unter Naturschutz und ist giftig.

Früher wurde es als Abführmittel benutzt.

In homöopathischer Verdünnung kann man es auch gegen Rheuma, Gicht und Schmerzen einsetzen.


Wirkungenschmerzlindernd,
AnwendungsgebieteGicht,
Rheuma,
Verstopfung,
verschiedene Schmerzzustände,
AnwendungsartenFertigpräparate, Homöopathisch
Wichtige InhaltstoffeSaponinglycoside, Cyclamin, Triterpen
Sammelzeit
Wirksame PflanzenteileKnolle
Andere Namen
PflanzenfamilieMyrsinengewächse = Myrsinaceae
Früher: Primelgewächse = Primulaceae
Mehr Info
HinweiseAchtung! Giftig. Nur in Fertigpräparaten, homöopathisch oder äusserlich anwenden.

Alpenampfer Home - Up Alraune