Seifenkraut - Saponaria officinalis


Seifenkraut Seifenkraut hat seinen Namen von seinem hohen Gehalt an Saponinen. Der Saponinanteil ist sogar so hoch, dass man mit Seifenkraut waschen kann.

Die Saponine sind nicht nur zum Waschen geeignet, sondern sie helfen auch bei Husten und wirken harntreibend. Auch bei verschiedenen Hautleiden kann man Seifenkraut einsetzen.


Wirkungenschleimlösend,
harntreibend,
fungizid,
abführend,
blutreinigend,
trockene Nase,
chronische Hautleiden,
AnwendungsgebieteBronchitis,
Husten,
Verdauungs anregend,
Pfortaderstauung,
Bauchspeicheldrüsen anregend,
Stoffwechsel anregend,
SammelzeitWurzel: März und April und September und Oktober, Blätter: Juni und Juli,
Wirksame PflanzenteileKraut,Wurzel
Andere Namen
PflanzenfamilieNelkengewächse = Caryophyllaceae
Mehr InfoSeifenkraut bei heilkraeuter.de
Hinweise

Seidelbast Home - Up Sellerie