Hopfen - Humulus lupulus


Hopfen Der Hopfen ist den meisten wohlvertraut vom Biertrinken. Er ist derjenige, der das Bier so herb macht.

Außerdem ist er teilweise für die beruhigende Wirkung des Biers verantwortlich.

Er ist eine Kletterpflanze mit zackigen Blättern und hübschen grüngelben Zapfen, die das Typische am Hopfen sind. Diese Zapfen werden auch in der Heilkunde verwendet.

Wo der Hopfen angebaut wird, rankt er sich an bis zu sieben Meter hohen Rankgestellen hoch, die der Landschaft, beispielsweise der Holledau ein typisches Aussehen verleihen.


Wirkungenberuhigend,
entzündungshemmend,
schmerzstillend,
AnwendungsgebieteNervöse Magenbeschwerden,
Blasenentzündung,
Nervöse Herzbeschwerden,
Schlafstörungen,
Wechseljahrsbeschwerden,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeHopfenbitter (stickstoffrei), Humulon, Humulen, Lupulon, Lupulin, ätherisches Öl, Gerbsäure, Campesterol, Stigmasterol, Beta-Sitosterol,
SammelzeitSpätsommer
Wirksame PflanzenteileFruchtzapfen bzw. Ähren
Andere Namen
PflanzenfamilieHanfgewächse = Cannabaceae
Mehr InfoHopfen bei heilkraeuter.de
Hinweise

Honigklee / Steinklee Home - Up Huflattich