Weinraute - Ruta graveolens


Weinraute In den Klöstern des Mittelalters durfte die Weinraute nicht fehlen, weil sie als unentbehrliche Heilpflanze galt.

Doch inzwischen wird sie fast nur noch von Liebhabern alter Pflanzensorten kultiviert und kommt selten verwildert auf Weinbergen vor.

Dabei ist sie eine wertvolle Heilpflanze vor allem gegen Verkrampfungen. Auch in den Wechseljahren kann sie wertvolle Dienste zur Linderung der typischen Beschwerden leisten.


Wirkungendurchblutungsfördernd,
krampflösend,
AnwendungsgebieteBlähungen,
Verdauungsschwäche,
Bluthochdruck,
Kopfschmerzen,
Menstruationsbeschwerden,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeÄtherisches Öl, Rutin, Cumaringlycosid, Glykoside,
SammelzeitMai und Juni
Wirksame PflanzenteileBlätter
Andere Namen
PflanzenfamilieRautengewächse = Rutaceae
Mehr InfoWeinraute bei heilkraeuter.de
Hinweise

Weihrauchbaum (Olibanum) Home - Up Weinrebe