Ulme - Ulmus campestris


Die Ulme ist ein immer seltener werdender Baum, der vom Ulmensterben bedroht wird. Daher trifft man die Ulmen immer seltener an, was einen ernsten botanischen Verlust darstellt.

Die Rinde der Ulme ist ein traditionelles Heilmittel, dass entzündungshemmend auf Schleimhäute wirkt. Daher kann man die Rinde gegen Entzündungen im Mund und in den Verdauungsorganen einsetzen und auch Wunden damit behandeln.

Aufgrund der Gefährdung der Ulme, sollte man aber nicht die Rinde von wilden Ulmen verwenden, sondern Ulmenrinde käuflich erwerben oder darauf verzichten.

Die Ulme wird auch als Bachblüte Elm eingesetzt.


Wirkungenadstringierend,
entzündungshemmend,
harntreibend,
AnwendungsgebieteMundschleimhautentzündung,
Rachenentzündungen,
Gastritis,
Durchfall,
Hämorrhoiden,
Gicht,
Langsam heilende Wunden,
Ekzeme,
SammelzeitEnde März bis April
Wirksame PflanzenteileRinde
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr InfoUlme bei heilkraeuter.de
Hinweise

Tulpe Home - Up Uzara