Stiefmütterchen, Wildes - Viola tricolor


Stiefmütterchen, Wildes Das Stiefmütterchen kennt fast jeder aus unseren Gärten und Blumenbeeten selbst neben Strassen. Es ist eine sehr beliebte Zierpflanze, um dem frühen Frühling und dem Herbst etwas bunte Blüten-Farbe zu verleihen.

Dass es auch wilde Stiefmütterchen gibt, weiss kaum jemand, denn diese sind nicht so häufig, wie ihre gezüchteten Vettern.

Die wilde Form des Stiefmütterchens ist sogar eine vielfältige Heilpflanze, die dank ihrer milden Eigenschaften vor allem den Kindern gute Dienste erweisen kann. Das Stiefmütterchen hilft gegen Husten, Probleme der Harnorgane, ein empfindliches Nervensystem und kann auch viele Hautbeschwerden lindern.


Wirkungenantibakteriell,
blutreinigend,
entzündungshemmend,
AnwendungsgebieteHusten,
Asthma,
Arteriosklerose,
Nierenschwäche,
Gelenkentzündungen,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeAlkaloide, Anthocyanin, Flavone, Gerbstoff, Gerbsäure, Schleim, Violaxanthin, Violanin, Violaquercitrin, ätherisches Öl
SammelzeitKraut: März bis August,
Wurzel: August und September
Wirksame PflanzenteileBlätter, Kraut, Wurzel
Andere NamenAckerveilchen, Dreifaltigkeitsblume, Jelängerjelieber, Kathrinchen, Samtblümlein, Samtveigerl, Siebenfarbenblume, Stiefkinder, Tag- und Nachtblümlein, Unnütze Sorge
PflanzenfamilieVeilchengewächse = Violaceae
Mehr InfoStiefmütterchen, Wildes bei heilkraeuter.de
Hinweise

Stevia Home - Up Stockrose