Schmerwurz - Tamus communis


Schmerwurz Dicke, glänzend rote Beeren leuchten verlockend aus dem Gebüsch, doch die Beeren der Schmerwurz sind giftig und brennen schaurig im Mund, wenn man der Verlockung nicht widerstehen kann.

Daher sollte man die Schmerwurz nur stark verdünnt anwenden, es sei denn, man will bei äusserlicher Anwendung gezielt seine Haut reizen, um beispielsweise Rheuma zu lindern.


Wirkungenin Fertigpräparaten,
homöopathisch oder äusserlich anwenden.Die Pflanze ist geschützt!,
harntreibend,
hämolytisch (Blut auflösend),
Äusserlich zum Einreiben gegen Rheuma,
AnwendungsgebieteAchtung! Leicht giftig. Nur niedrig dosiert,
Verstopfung,
Gicht,
Kreislauf anregend,
Hautreizend,
SammelzeitHerbst, Frühling
Wirksame PflanzenteileWurzel
Andere Namen
PflanzenfamilieYamswurzelgewächse (oder Schmerwurzgewächse) = Dioscoreaceae
Mehr InfoSchmerwurz bei heilkraeuter.de
HinweiseLeicht giftig

Schlüsselblume Home - Up Schneeglöckchen