Quebracho - Aspidosperma quebracho-blanco


Quebracho ist ein Baum, der in Südamerika in der Halbwüste Chaco im Landesinneren wächst.

Die Quebracho-Bäume wurden früher unter anderem wegen ihres hohen Tanningehaltes stark abgeholzt, um damit beispielsweise Leder zu gerben.

Man kann die Rinde des weissen Quebracho-Baums jedoch auch in der Pflanzenheilkunde einsetzen. Sein Haupteinsatzgebiet sind Atemprobleme im Bereich Asthma oder gar Staublunge.


Wirkungenadstringierend,
krampflösend,
tonisierend,
AnwendungsgebieteFieber,
Husten,
Asthma,
Blutdruck senkend,
Leberschwäche,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeTannin, Quebrachin, Quebrachamin, Hypoquebrachin, Quebrachite, Yohimbine
Sammelzeit
Wirksame PflanzenteileRinde
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr Info
Hinweise

Purgierlein Home - Up Quecke