Preiselbeere - Vaccinium vitis Idaea


Preiselbeere Die herben Preiselbeeren kennt fast jeder als würzig-süsse Beigabe zu Wildfleisch oder gebackenem Camembert. Roh mag kaum jemand die Preiselbeere essen, weil sie leicht bitter und zusammenziehend schmeckt.

Diese herben Eigenschaften sind es jedoch, die die roten Beeren und auch die Blätter des kleinen Strauches zu einer wertvollen Heilpflanze machen.

Die Preiselbeerpflanze hilft, ähnlich wie die pflanzliche Schwester die Bärentraube vor allem gegen Blasenentzündungen und andere Erkrankungen des Harnapparates.


Wirkungenharntreibend,
AnwendungsgebieteAppetitlosigkeit,
Bettnässen,
Blasenentzündung,
Blasenkrampf,
Durchfall,
Fieber,
Gicht,
Nierenbeckenentzündung,
Rheuma,
SammelzeitJuli bis September
Wirksame PflanzenteileBeeren, Bätter
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr Info
Hinweise

Portulak Home - Up Purgierkreuzdorn