Pestwurz - Petasites hybridus


Pestwurz Die Pestwurz zeigt im zeitigen Frühjahr bizarre Blüten, die in kolbenartigen Blütenständen in Traubenform in den Himmel ragen.

Erst später erscheinen die riesigen Blätter, die in der Form an Huflattichblätter erinnern, aber viel grösser sind.

Früher wurde die Pestwurz so sehr geschätzt, dass man ihr eine Wirkung gegen Pest nachsagte.

Dann wurde die Heilwirkung der Pestwurz nahezu vergessen, bis man entdeckte, dass die Pestwurz gegen Migräne helfen kann.

Auch gegen Asthma und Heuschnupfen kann man sie verwenden, was sie bei der heutigen, verbreiteten Allergieneigung zu einer wichtigen Heilpflanze macht.


Wirkungenkrampflösend,
schleimlösend,
schmerzstillend,
AnwendungsgebieteBronchitis,
Husten,
Asthma,
Heuschnupfen,
Migräne,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeÄtherische Öle, Petasin, Alkaloide, Pyrrolizidinalkaloide
SammelzeitMai bis August
Wirksame PflanzenteileWurzelstock
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr InfoPestwurz bei heilkraeuter.de
Hinweise

Perubalsam Home - Up Petersilie