Nieswurz - Helleborus niger


Die Nieswurz-Arten sind Pflanzen der mittleren Berghöhen, vor allem in den westlichen Alpen sind sie heimisch.

Mitten im Winter blüht die schwarze Nieswurz mit grossen Blüten, die an Anemonen erinnern.

Die ganze Pflanze ist stark giftig.

Früher wurden die Niesreiz auslösenden Wurzeln gegen Geisteskrankheit und Herzschwäche eingesetzt, doch die Giftigkeit verhindert heutzutage ihre Verwendung, ausser in homöopathischer Verdünnung.


Wirkungenharntreibend,
AnwendungsgebieteBronchitis,
Fieber,
Durchfall,
Herzschwäche,
Juckreiz,
AnwendungsartenHomöopathisch ab D3!
Wichtige InhaltstoffeDigitalis-Glykoside, Helleborein, Helleborin, Saponine, Cyclopamin
Sammelzeit
Wirksame PflanzenteileWurzeln, Wurzelstock
Andere Namen
PflanzenfamilieHahnenfussgewächse = Ranunculaceae
Mehr InfoNieswurz bei heilkraeuter.de
HinweiseAchtung! Stark giftig. Nur in verschriebenen Fertigpräparaten oder homöopathisch anwenden.

9.6.00: Neue Kräuterfotos Home - Up Odermennig