Nelkenwurz - Geum urbanum


Nelkenwurz Die Nelkenwurz ist eine eher unscheinbare Wildpflanze mit kleinen gelben Blüten. Dort wo sie anzutreffen ist, in lichten Wäldern oder an alten Gemäuern wächst sie meist in grossen Mengen. Doch kaum jemand kennt die Nelkenwurz heutzutage.

Dabei war sie früher eine wichtige Heil- und Gewürzpflanze, die in den meisten Gärten angebaut wurde.

Die Wurzel der Nelkenwurz riecht und schmeckt leicht nach Nelke, was ihr auch ihren gebräuchlichsten Namen einbrachte.

Man kann sie gegen Durchfall und andere Probleme des Verdauungsapparates verwenden. Auch gegen Entzündungen im Mundbereich kann die Nelkenwurz helfen.


Wirkungenadstringierend,
antibakteriell,
blutstillend,
AnwendungsgebieteDurchfall,
Verdauungsschwäche,
Halsschmerzen,
Zahnschmerzen,
Zahnfleischentzündungen,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeGlykosid Gein, Bitterstoff, Gerbstoff, Gerbsäure, Flavone, Eugenol, ätherische Öle
SammelzeitMärz und April, September und Oktober
Wirksame PflanzenteileWurzel, (Kraut)
Andere NamenBenediktenkraut, Echte Nelkenwurz, Gariofilat, Gemeine Nelkenwurz, Gewöhnliche Nelkenwurz, Hasenauge, Igeleinkraut, Mannskraftwurzel, Märzwurzel, Nägeleinkraut, Nagelchrut, Nelkengaraffel, Sanikula, Stadt-Benedikte, Stadt-Nelkenwurz, Weinwurzel
Pflanzenfamilie
Mehr InfoNelkenwurz bei heilkraeuter.de
Hinweise

Nelken Home - Up 2.6.00: Neue Kräuterfotos