Mariendistel - Carduus Marianus


Die Mariendistel kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Hier kommt sie manchmal an warmen Standorten verwildert vor.

Die samenartigen Früchte werden hauptsächlich als Tinktur eingesetzt, weil sie für die Teebereitung etwas zu hart sind.

Ihr Haupteinsatzgebiet sind Leber und Gallenprobleme. Sie hat aber auch eine ausgeprägte entlrampfende Wirkung auf das vegetative Nervensystem.


Wirkungenadstringierend,
anregend,
harntreibend,
schweisstreibend,
tonisierend,
AnwendungsgebieteLeberprobleme
SammelzeitAugust / September
Wirksame PflanzenteileSamen mit Schale
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr InfoMariendistel bei heilkraeuter.de
Hinweise

Mannstreu Home - Up Mastix-Pistazien