Majoran - Origanum majorana


Majoran Majoran ist eine einjährige Pflanze aus der Familie der Lippenblüter. Er kommt meistens nicht wild, sondern nur kultiviert vor.

Der Majoran wird vorwiegend als Gewürz in der deftigen Küche verwendet. Hier hilft er auch, die schweren Speisen zu verdauen, denn er stärkt die Verdauungsorgane.

Ausserdem stärkt er die Menstruation und hilft gegen Erkältungen.

Äusserlich angewandt kann er nicht nur die Hautheilung fördern, sondern auch Kopfschmerzen lindern.

Babies hilft er in Form der traditionellen Majoran-Salbe gegen Blähungen und Schnupfen.


Wirkungenantibakteriell,
krampflösend,
schleimlösend,
AnwendungsgebieteErkältung,
Schnupfen,
Asthma,
Verdauungsschwäche,
Juckreiz,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder, Salbe, Gewürz
Wichtige InhaltstoffeÄtherische Öle, Bitterstoffe, Gerbstoff, Gerbsäure, Saponine, Borneol, Eugenol, Limonen, Menthol, Oleanolsäure, Rosmarin-Säure, Terpentin, Thymol,
SammelzeitJuni bis Oktober
Wirksame PflanzenteileKraut
Andere Namen
PflanzenfamilieLippenblütler = Lamiaceae
Mehr InfoMajoran bei heilkraeuter.de
Hinweise

Mais Home - Up Malabarkino