Klee - Trifolium pratense


Klee Jedes Kind kennt den Klee, weil es sich erhofft, auf der Suche nach vierblättrigen Kleeblättern das Glück zu finden.

Das Glück durch Klee finden aber vor allem die Tiere, die ihn besonders gerne fressen.

Aber auch in der Heilkunde findet der Klee immer mehr Bedeutung, vor allem der Rotklee, denn er enthält Isoflavone, die in den Wechseljahren gegen den Östrogenmangel helfen.

Ausser dieser Anwendung ist der Klee für die Verdauungsorgane und die Blutreinigung hilfreich.


Wirkungenblutreinigend,
erweichend,
AnwendungsgebieteAppetitlosigkeit,
Gicht,
Rheuma,
Wechseljahrsbeschwerden,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeIsoflavone, Proteine, Gerbstoffe, ätherisches Öl, Glykoside, phenolische Substanzen
SammelzeitMai bis September
Wirksame PflanzenteileKraut
Andere Namen
PflanzenfamilieHülsenfrüchtler = Fabaceae
Mehr InfoKlee bei heilkraeuter.de
Hinweise

Klatschmohn Home - Up Klette