Klatschmohn - Papaver rhoeas


Klatschmohn Im frühen Sommer sieht man die leuchtend roten Blüten des Klatschmohns schon von weitem, so kräftig ist seine Farbe. An manchen Stellen leuchten tausende der Blüten um die Wette, woanders kommt der Klatschmohn auch einzeln oder in kleinen Gruppen vor.

Wenn Kinder liebevoll Blumensträusse mit dem Klatschmohn schmücken, ist die Enttäuschung meistens gross, wenn die hübschen Blütenblätter nach kürzester Zeit abgefallen sind.

In der Volksheilkunde gilt der Klatschmohn als ein kleiner Bruder des echten Mohns, aber die beruhigende Wirkung der roten Blütenblätter ist sehr mild und wird von der Schulmedizin nicht anerkannt.


Wirkungenberuhigend,
schleimlösend,
schmerzlindernd,
AnwendungsgebieteHusten,
Nervosität,
Schlaflosigkeit,
Hautprobleme,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeAlkaloid Rhoeadin, Anthocyanglykoside, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Saponine, Schleim, roter Farbstoff
SammelzeitMai bis Juni
Wirksame PflanzenteileBlüten
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr InfoKlatschmohn bei heilkraeuter.de
Hinweise

Kirschlorbeer Home - Up Klee