Kalmus - Acorus calamus


Kalmus Schon 3700 vor Chr. stand der Kalmus in China in dem Ruf, ein Lebensverlängerer zu sein. Auch in Mitteleuropa ist der Kalmus seit Jahrhunderten heimisch.

Seine besonderen Fähigkeiten entfaltet der Kalmus bei Magenbeschwerden, aber auch bei der Rauchentwöhnung leistet er wertvolle Dienste.


Wirkungenantibakteriell,
krampflösend,
AnwendungsgebieteAppetitlosigkeit,
Verdauungsschwäche,
Rauchentwöhung,
Mundschleimhautentzündungen,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeBitterstoff Acorin, Akoretin (Harz), ätherisches Öl, Kalamin-Cholin, Kalmusgerbsäure, Schleim,
SammelzeitMärz und April, September bis November
Wirksame PflanzenteileWurzelstock
Andere Namen
Pflanzenfamilie Aronstabgewächse = Araceae
Mehr InfoKalmus bei heilkraeuter.de
Hinweise

Kalisya Home - Up Kamala