Braunwurz - Scrophularia nodosa


Die Braunwurz sieht selbst in der Blütezeit so unspektakulär aus, dass man sie leicht übersieht. Dabei ist sie gar nicht so klein, sondern wird bis zu einen Meter hoch.

Ihre Blüten sind jedoch bräunlich und klein und ihre Blätter eiförmig spitz, sodass kaum jemand zweimal hinschaut, wenn er ihr begegnet.

Auch in der Kräuterheilkunde führt sie ein Schattendasein, denn in der offiziellen Phytotherapie wird sie nicht verwendet.

Nur die Volksmedizin benutzt sie gegen Ekzeme im Gesicht und zum Abschwellen von Lymphknoten, häufig als "Drüsen" bezeichnet.


Wirkungenabschwellend,
entzündungshemmend,
schmerzlindernd,
AnwendungsgebieteHalsgeschwüre,
Verstopfung,
Lymphknotenschwellungen,
Hautleiden,
chronische Gesichtsekzeme,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeSaponine, Flavonglycoside, Flavone, Alkaloid, Digitalis-Glykoside, Harpagoid
SammelzeitZeitiges Frühjahr und Spätherbst
Wirksame PflanzenteileWurzel
Andere Namen
PflanzenfamilieBraunwurzgewächse = Scropholariaceae
Mehr Info
Hinweise

Braunelle Home - Up Brechnuss