Blutweiderich - Lythrum salicaria


Blutweiderich Der Blutweiderich ist kaum bekannt, obwohl er sich in manchen Gegenden sehr breit gemacht hat. Mit seinen wunderschönen roten Ährenblüten fällt er in ungenutzten Feuchtgebieten und Wassergräben als unerwartete Zierde auf. Da der Blutweiderich sehr genügsam ist, hat er sich weit verbreitet. Sogar Nordamerika hat er im Sturm erobert.

In der Heilkunde wird er kaum genutzt, trotz seiner vielfältigen Heilwirkungen. Wie sein Name schon andeutet, wirkt der Blutweiderich blutstillend und ausserdem hilft er gegen Durchfall. Seine hustenlindernde Wirkung und seine Fähigkeiten bei Hauterkrankungen machen ihn zu einer guten Allround-Heilpflanze.


Wirkungenantibakteriell,
adstringierend,
blutstillend,
AnwendungsgebieteBlutzucker senkend,
Durchfall,
Innere Blutungen (leichte),
Ekzeme,
Juckreiz,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeAnthocyanin, Beta-Sitosterol, Gerbstoff, Gerbsäure, ätherisches Öl, Vitexin
SammelzeitSommer
Wirksame PflanzenteileKraut, Stengel, Wurzel
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr InfoBlutweiderich bei heilkraeuter.de
Hinweise

Blasentang Home - Up Blutwurz