Birke - Betula alba


Birke Von alters her gilt die Birke als heiliger Baum, der für die Fruchtbarkeitsfeste im Frühling die jungfräuliche Göttin symbolisiert. Selbst heute noch werden in den Dörfern am ersten Mai Maibäume aufgestellt und der Frühling gefeiert.

Vermutlich liegt die Zuordnung der Birke als Jungfrau an der weissen Rinde, die bei jungen Birken sehr zart und seidig ist.

In der Heilkunde werden die Blätter der Birke vor allem im Nieren-Blasen-Bereich und für Haut und Haare eingesetzt.


Wirkungenblutreinigend,
harntreibend,
AnwendungsgebieteBlasenentzündung,
Nierenschwäche,
Rheuma,
Ödeme,
Hautprobleme,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeGerbstoffe, Vitamin C, Harz, Saponine, Flavone
Sammelzeit
Wirksame Pflanzenteile
Andere Namen
Pflanzenfamilie
Mehr InfoBirke bei heilkraeuter.de
Hinweise

Bingelkraut Home - Up Bitterholz