Beinwell - Symphytum officinale


Der Beinwell hat seinen Namen von den Beinen, denen er gut (well) tun, bzw. deren Knochen er zusammenwallen soll.

Rauh und spitz steht er gern an eher feuchten Plätzen und versucht seine violetten Blüten zu verstecken.

Oft schon habe ich eine Salbe aus seinen Wurzeln gekocht, die bei vielen Verletzungen hilfreiche Dienste leistet.


Wirkungenblutreinigend,
blutbildend,
schmerzstillend,
AnwendungsgebieteVerletzungen des Bewegungsapparates,
Knochenbrüche (förderd die Heilung),
Unterschenkelgeschwüre (offene Beine),
schlecht heilende Wunden,
AnwendungsartenUmschlag, Bäder, Salben
Wichtige InhaltstoffeAllantoin
SammelzeitBlätter: April/Mai, Wurzeln: Spätherbst o. zeitiges Frühjahr
Wirksame PflanzenteileBlätter, Wurzeln
Andere Namen
PflanzenfamilieRauhblattgewächse = Boraginaceae
Mehr InfoBeinwell bei heilkraeuter.de
Hinweise

Beifuss Home - Up Benzoe