Bärlauch - Allium ursinum


Im Frühling gibt es Stellen im Wald, die stark nach Knoblauch duften. Dort wächst der Bärlauch, manchmal in grossen Familien, denn wenn er erst einmal irgendwo heimisch geworden ist, breitet er sich gerne üppig aus.

Ein Kräuterquark mit reichlich Bärlauch gehört zu den leckersten Frühjahrserlebnissen und ist obendrein noch sehr gesund.

Er fördert nicht nur die Verdauung, sondern verhindert auch Arteriosklerose und senkt den Blutdruck und kann somit sogar Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen. Dadurch ist der Bärlauch das reinste Labsal gegen Zivilistationskrankheiten.


Wirkungenantibiotisch,
blutreinigend,
entzündungshemmend,
AnwendungsgebieteAppetitlosigkeit,
Frühjahrskur,
Verdauungsschwäche,
Bluthochdruck,
Arteriosklerose,
AnwendungsartenFrischpflanze als Nahrungsmittel
Wichtige InhaltstoffeAllicin, Vitamin C, Ätherisches Öl: Vinylsulfid, Merkaptan,
SammelzeitApril und Mai
Wirksame PflanzenteileBlätter
Andere Namen
PflanzenfamilieZwiebelgewächse = Alliaceae
Mehr InfoBärlauch bei heilkraeuter.de
Hinweise

Bärlapp Home - Up Baldrian