Ampfer-Knöterich - Polygonum lapathifolium


Ampfer-Knöterich Der Ampfer-Knöterich wird auf den Äckern, an Wegrändern und Flussufern meistens übersehen, weil er nicht sehr spektakulär aussieht.

Nur wenn er zu den Ampfer-Knöterichen gehört, deren Blätter in der Mitte braune Flecken tragen, fällt er dem aufmerksamen Auge auf.

Dort wo er wächst, gilt der Ampfer-Knöterich als lästiges Unkraut.

Man kann ihn aber auch als Heilpflanze einsetzen und sogar als Wildgemüse essen.


Wirkungenadstringierend,
antibakteriell,
AnwendungsgebieteFieber,
Mundentzündungen,
Magenschwäche,
Leichte Verbrennungen,
Hautinfektionen,
AnwendungsartenTee, Tinktur, Umschlag, Bäder
Wichtige InhaltstoffeOxalsäure,
SammelzeitJuli bis Oktober
Wirksame PflanzenteileKraut
Andere Namen
PflanzenfamilieKnöterichgewächse = Polygonaceae
Mehr InfoAmpfer-Knöterich bei heilkraeuter.de
Hinweise

Ammoniacum Home - Up Ampfer