Tinktur


Tinkturen kann man bequem tropfenweise einnehmen, ohne sie jedes Mal neu zubereiten zu müssen.

Durch die lange Zeit des Ziehens sind Tinkturen eine besonders ergiebige Ausnutzung von Heilkräutern.

So bereitet man eine Tinktur zu:

  • Füll ein Schraubdeckelglas etwa halb voll mit Kräuterteilen.
  • Übergiess die Kräuter vollständig mit Doppelkorn oder Weingeist.
  • Schliess dass Glas und stell es an einen warmen Platz.
  • Lass die Tinktur zwei bis sechs Wochen ziehen.
  • Filter die Tinktur durch einen Kaffeefilter.
  • Füll die Tinktur in eine dunkle Flasche.
  • Nimm ein bis drei mal täglich 10 bis 50 Tropfen der Tinktur ein.
  • Man kann Tinkturen auch verdünnt einnehmen.

Siehe auch:

Tee - Kaltauszug Home - Up Ölauszug